Über uns

1898: Gründung durch elf Hausbrucher Bürger. Das erste Schützenfest wurde auf dem Jägerhof abgehalten. Erster König wurde Heinrich Klindtworth.

1903: Erste Fahnenweihe

1907: Der Gastwirt Carl Hügelmann baute in seinem Hotel zur Haake einen 100 Meter Schießstand.

1914: Der Verein zählt zu Beginn des 1. Weltkrieges 100 Mitglieder.

1919: Der aus 50 Mitglieder geschrumpfte Verein hält seine Versammlung nach dem Krieg ab.

1923: Das erste Jubiläum, der Verein besteht 25 Jahre und hat wieder 100 Mitglieder. Jubiläumskönig wurde August Lüders.

1926: Der König wurde das erste mal durch das Schießen auf einen Vogel ermittelt

1929: Heinrich Klindtworth wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt und blieb 28 Jahre im Amt.

1930: Errichtung eines Ehrenmals beim Hotel zur Haake zum Gedenken an die gefallenen Kameraden des 1. Weltkriegs.

1939: Der 2. Weltkrieg beginnt, der Verein hat 135 Mitglieder.

1950: Erstes Schützenfest nach dem Krieg wird im Hotel zum Forsthaus gefeiert.

1957: Gründung eines Erwachsenen Spielmannszug.

1958: Da das 50 jährige Jubiläum ausgefallen war, wird das 60 jährige Vereinsbestehen gefeiert.

           Jubiläumskönig war Wilhelm Köster.

1964: Gründung der Jugendabteilung.

1969: Gründung des Jugendspielmannszug

1972: Weihe der Jugend-Standarte

1973: Klaus Hadler wird zum 1. Vorsitzenden gewählt. Das 75 jährige Jubiläum wird gefeiert. Jubiläumskönig war Raimund Fischer.

1976: Die Bogenabteilung wird gegründet. Die Planungen zum Bau eines Kegel- und Schießsportzentrums beginnen.

1977: 18. Februar Grundsteinlegung, 3. Juni Richtfest und im November Einweihung des Sportzentrums.

1978: Gründung der Damenabteilung.

1990: Das Sportzentrum wird erweitert und erhält Schulungs- und Geschäftsräume für den Schützenlandesverband Hamburg.

1997: Gründung der Pistolenabteilung und Einbau der Pistolenstände. Karl-Heinz Ahlt wird Jubiläumskönig zum 100 jährigen.

1998: 100 Jahre Schützenverein Hausbruch, Alt- und Neuwiedenthal von 1898 e.V.

2002: Das Sportzentrum besteht 25 Jahre. Es stehen 10 KK-Stände oder 10 Pistolenstände und 6 LG-Stände zur Verfügung.

           Außerdem können die Bogenschützen in der KK-Halle trainieren. Desweiteren stehen 6 Doppelkegelbahnen und

           Schulungsräume zur Verfügung.

 

2007: Nach 34 Jahren als 1. Vorsitzender gibt Klaus Hadler sein Amt in neue Hände. Karl Heinz Ahlt wird mit grosser Mehrheit zum

           1. Vorsitzenden gewählt

 

2012:  Michael John wird zum 1. Kassierer gewählt.

 

2013: Der Vorstand beschliesst den Bau eines elektronischen Schiesstandes . Die Vorbereitungs/Umbauarbeiten werden durch rege

           Beteiligung der üblichen Mitglieder in 2013 abgeschlossen. Die Einbau der Anlage erfolgt im Februar 2014.

 

2014: Der elektronische KK-Schießstand wird am 15.02.2014 durch die Firma Meyton installiert. Der geschäftsführende Vorstand

           vertreten durch Karl-Heinz Ahlt, Michael John und Hans-Heiner Fischer nehmen die Anlage in Betrieb.

           Gleichzeitig wird die gesamte Lichtanlage des Schießstandes durch LED-Licht ersetzt.

 

2016: Nun wurde auch die elektronische Luftgewehranlage mit 6 Ständen in Betrieb genommen. Der Verein ist nun einer der

           modernsten Schießanlagen Norddeutschlands.

 

2017: Auf Grund neuer Gesetzgebungen musste die Satzung neu erstellt werden.

 

2018: Unser Freund und amtierender Schützenkönig Nils Holst verstirbt im Königsjahr.

          Die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) tritt in Kraft.

 

2019: Die bestehende elektronische Anlage der Firma Meyton, wird um ein Lichtpunktgewehr und eine Lichtpunktpistole ergänzt.